Salvatorkirche

Salvatorkirche

Von Lukas Rottaler 1494 als Friedhofskirche der Frauenkirche erbaut. Auf dem 1789 aufgelassenem Friedhof wurden berühmte Bürger Münchens beerdigt: z.B. Orlando di Lasso, Cuvilliés. Die Kirche gehört seit dem Jahre 1829 der griechisch-orthodoxen Gemeinde. Die Frauenkirche im 'Westentaschenformat' ist ein einfacher, schmuckloser Backsteinbau mit einschiffigem Langhaus und Chorturm. Dennoch strahlt der unverputzte Ziegelbau gleich gegenüber des Literaturhauses die anmutige, unprätentiöse Wirkung der bay- erischen Backsteingotik aus.

Salvatorkirche
Salvatorstraße 17
80333 München
Deutschland

Zuletzt geändert
Donnerstag, 7. November 2019 - 09:58

Salvatorkirche

Ähnliches

  • St. Zeno Bad Reichenhall

    Ein Kloster wurde hier bereits im 9. Jh. gegründet. Die dazugehörige Kirche wurde dem heiligen Zeno, dem Schutzpatron vor den Gefahren des Wassers geweiht.

    Stift St. Zeno
    Hubertusstraße 1
    83435 Bad Reichenhall
    Deutschland

  • Franziskanerkirche Berchtesgaden

    Spätgotische Kirche, erbaut um 1480 als Klosterkirche der Augustiner Chorfrauen. Ab 1695 Kloster der Franziskaner.

    Franziskanerkirche
    Franziskanerplatz 5
    83471 Berchtesgaden
    Deutschland

  • Kirche S Andreas Innen Berchtesgaden

    Gegründet 1379, schlichter Umbau 1699.

    Nonntal 4
    83471 Berchtesgaden
    Deutschland

  • Stiftskirche Innenansicht Berchtesgaden

    Dreischiffiges gotisches Langhaus mit frühgotischem Chor. Grabdenkmäler von den Fürstpröbsten. Neubau der Türme nach Blitzeinschlag 1866.

    Stiftskirche
    Schlossplatz
    83471 Berchtesgaden
    Deutschland

  • Die äußerlich schlichte, 1156 geweihte romanische Wandpfeilerkirche birgt in ihrem Inneren eine der bedeutendsten Schöpfungen des bayerischen Rokoko.

    Stiftskirche Baumburg
    Baumburger Str.
    83352 Altenmarkt an der Alz
    Deutschland

Schreiben Sie doch mal!

Art des Feedback
Art des Feedback

Weitere Orte in Oberbayern